Herzogtum Falkenstein

Heideweit

View this page's RSS feed
Art des Lehens:Baronie
Derzeitiger Herrscher:Jericho Torch von Heideweit
Elenor von Rodenstein
Hauptstadt:Kanzler`s Ruh
Weitere Städte, Ortschaften und Gemarkungen:Heidingen, Schafheim, Holder, Weidenfeld. Heldenruh
Weitere Lehen:
Religion:Viele verschiedene
Handelswaren (Export):
Handelswaren (Import):
Größe der Bevölkerung:
Militär:1. Heideweiter Banner - "Rockträger"
2. Heideweiter Banner - "Widder"
3. Heideweiter Banner - Leichte Reiterei
Zudem Kirchentruppen

Geographie
Die Baronie Heideweit liegt im Norden Falkensteins. Sie grenzt im Norden an Hagens Wacht und im Osten an Axtfels. Die inländischen Grenzen stoßen an die Baronien Arsblick, Weidquell und Greifenhein. Heideweit ist geprägt durch weite Heideflächen mit Gras, Heidekraut und Wacholdersträuchen.


Politische Ausrichtung
Wie ist das Lehen politisch ausgerichtet? Wer hat das sagen? Wem gilt die Treue? Welche Ziele werden nach Außen hin verfolgt? Bestehen Feindschaften zu anderen Lehen?

Wirtschaft und Finanzen
Welche Waren werden im Lehen produziert? Wie ist das Lehen finanziell aufgestellt? Ist es von anderen abhängig oder autark?

Militär
Vor zwei Jahren hat Melisande von Erlenschwang die Führung der Truppen übernommen und diese auf eine Stärke von 150 Mann gebracht. Das älteste Banner sind die „Heideweiter Rockträger“, ein Banner schwere Infrantie mit Stangenwaffen. Nach dem Krieg mit den Verfehmten und den bürgerkriegsartigen Auseinandersetzungen in Falkenstein, war das Banner auf 23 Männer dezimiert. Mittlerweile hat es wieder seine Sollstärke von 50 Soldaten erreicht. Vor kurzem hat Siegfried Büttel, der pensionierte Hauptmann des Bärensteiner Ritterordens, den Oberbefehl über die Widder übernommen. Er unterstützt damit Melisande, die mit der Befriedung von Hagens Wacht beauftragt ist.

Die neu entstandenen Banner sind das sind das 2. und 3. Heideweiter Banner.

Das 2. Heideweiter Banner wird stolz als die Heideweiter Widder bezeichnet. Die Widder waren ursprünglich ausschließlich eine Einheit leichte Kavallerie die auf den weiten Flächen Heideweits schnell reagieren musste. Unter Büttels Führung und im Zuge des Expeditionskorps, welches nach u.A. Hagens Wacht vorstoßen soll, hat sich die Truppe zunehmend weiterentwickelt. Mittlerweile sind die Widder auch zu Fuß eine ernstzunehmende Einheit. Mit Gambesons, Ketten-, Schuppenpanzern oder Brigantinen ausgestattet, sind sie beweglicher und ausdauernder als die schwer gepanzerten Falksteiner-Truppen. Um sowohl beritten als auch zu Fuß schlagkräftiger zu sein, haben sich Langschilde und Schwerter oder auch kurze Stangenwaffen wie Hippen, Kriegssensen oder Bardichen durchgesetzt. Auch Wurfspeere oder Wurfäxte sind nicht unüblich.



Das 3. Heideweiter schließlich ist eine leichte Infanterie Einheit. Die Soldaten sind alle mit Bögen, Schwertern und Schilden ausgerüstet. Einen eigenen Namen hat sich diese Einheit noch nicht erstritten. Viele der Soldaten der 3. Heideweit sind aus Daras eingewandert. Die Kirchen stellen dem Baron bei Bedarf weitere 50-100 Soldaten der unterschiedlichsten Gattungen. Am bekanntesten sind Flagellanten der Sigmarkirche.

Bedeutende Personen
Baron Jericho Torch - Baron Heideweits
Melisande von Erlenschwang - Oberst Heideweits
Siegfried Büttel - Hauptmann der Widder, Hauptmann des Ostheers
Fidanae Falkenwacht - Weibel
Reo Rogel - Weibel
Rusc "Maria" der Fuchs - Weibel des Bärensteiner Ritterordens

Users Browsing This Area (0 members, 1 guests)



TeamSpeak 3 Server